Die Fettlöslichen: Vitamin K

Zum Vitamin K gehört das Vitamin K2 (Menachinon), welches im menschlichen Organismus vorkommt. Es kann durch das pflanzliche K1 (Phyllochinon) und das synthetisch hergestellte K3 ersetzt werden. Sie haben die gleiche Wirkung.

Vorkommen:

  • grünes Blattgemüse und Kohl
  • Milch
  • Leber und Fisch

Medizinische Bedeutung:

  • wichtig für den Aufbau der Gerinnungsfaktoren (10, 9, 7 und 2) in der Leber -> ! Wenn Patienten marcumarisiert werden, sollte man also eine Vitamin K Gabe unbedingt mit dem Arzt abstimmen
  • wirkt beim Knochenaufbau mit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.